Veranstaltungen 2014

Wochenseminar: Alpen unter Druck!

Eine Sommerwoche auf Schloss Aspenstein...

Die Auswirkungen von Struktur- und Klimawandel in einem sensiblen Lebensraum


Die Veranstaltung:
Bildung und Unterhaltung, neue Erkenntnisse und ein erholsamer Aufenthalt. Das sind bei dieser Veranstaltung keine Widersprüche. Unsere inhaltlichen Fragestellungen: Wie lässt sich das schwierige Verhältnis zwischen Urlaubsattraktion und gleichzeitigem Schutz des einzigartigen Naturraums unter einen Hut bringen? Wie muss sich der Tourismus verändern, um die Alpen als einzigartigen Flecken der Erde auch für die nächsten Generationen zu erhalten?

Inhalte und Methoden:
Politische Bildung muss nicht langweilig sein... Bei unserem Wochenseminar werden wir nach einer Bestandsaufnahme die Probleme und beispielhafte Lösungsansätze in Exkursionen erkunden: Es geht dabei insbesondere um die Bereiche  Energieerzeugung im Alpenraum, Gewässerschutz und die Auswirkungen der touristischen Aktivitäten anhand unterschiedlicher regionaler Ansätze.

Der Tagungsort:
Die Mönche des nahen Klosters Benediktbeuren nutzten Schloss Aspenstein als Sommersitz und Erholungsheim oberhalb von Kochel mit traumhaftem Blick über  den Kochelsee und das umgebende Bergpanorama. In dieser motivierenden Umgebung werden die Seminartage wie im Flug vergehen...

Der Teilnehmerkreis:
Die Veranstaltung steht allen Interessierten offen! Neben den "Stammgästen" im Teilnehmerkreis freuen wir uns über weitere interessierte Menschen, die sich in angenehmer Atmosphäre weiterbilden möchten. Gerne informieren wir Sie bei Interesse über weitere Einzelheiten!

Daten und Konditionen:
·    Zeitraum: Mo, 2. 6. 2014 – Fr, 6. 6. 2014
·    Veranstaltungsort: Georg von Vollmar-Akademie in Kochel am See / Schloss Aspenstein

Kooperationsseminar mit der Georg von Vollmar-Akademie in Kochel,
Unser Kooperationspartner: Die Georg-von-Vollmar-Akademie e.V. ist eine gemeinnützige Einrichtung der politischen Erwachsenenbildung, den Ideen und Grundwerten der sozialen Demokratie verpflichtet. Sie vermittelt politische Information, beteiligt sich an den geistigen Auseinandersetzungen über Grundfragen der Gesellschaft und ermutigt Menschen zum bürgerschaftlichen Engagement für die Gemeinschaft.






Freizeit und Bildung aktiv!

Auch in diesem Jahr boten wir wieder Radtouren und Wanderungen an, die auch für externe Interessentinnen und Interessenten offen waren.






Radtour: PREVIEW - Im Tal der südlichen Aurach

Wir fahren gemeinsam ab Nürnberg (Hbf) mit der S4 nach Wicklesgreuth. Von hier aus geht es nach Osten und wir folgen dem Flusslauf der südlichen Aurach. Unterwegs ist eine Einkehr geplant (voraussichtlich in Veitsaurach). Vom Ziel unserer Fahrt in Büchenbach fahren wir mit der S2 zurück nach Nürnberg.
Anforderungen: Gemütliche familientaugliche Tour ohne größere Steigungen (ca. 34 km).
Termin: 7. 5. 2014

Radtour: Tour de Franconie - Die große Frankenrundfahrt mit dem VGN - Eine Kostprobe...

In Zusammenarbeit mit unserem Verein hat der VGN in diesem Jahr ein außergewöhnliches Erlebnisangebot für Radler veröffentlicht. Aus vielen Puzzleteilen einzelner Radwegstücke entstand als neues Gesamtergebnis eine große Franken-Rundfahrt mit dem VGN. Der „Nürnberger Ring“ führt in 7 Einzeletappen großräumig rund um Nürnberg durch viele der attraktivsten Naherholungsgebiete im VGN-Gebiet.
Alle Touren sind in einem Ringbuch beschrieben, das kostenlos beim VGN erhältlich ist.
"Ludwigs Vermächtnis" ist eine der Etappen benannt (SR 3), die von Neumarkt nach Hersbruck führt. Wir testen dieses Angebot und bieten bei dieser Radtour eine Kostprobe aus dem Gesamtangebot der "Franken-Rundfahrt" an, die vom Verfasser der Veröffentlichung geleitet wird.
Eine Einkehr ist geplant (voraussichtlich in Kucha).
Anforderungen: Im Mittelteil sind einige Steigungen zu bewältigen. Sonst sehr gemütlich (zu Beginn am Alten Kanal, der letzte Teil steigungsfrei im Hammerbach- und Pegnitztal). Machbar!
Termin: Freitag,  13. 6. 14

Radtour: Von Erlangen ins Aischtal

Auch die Fahrt durch das Aischtal (ab Neustadt/Aisch bis nach Forchheim) ist eine Etappe der Tour de Franconie. Wir bevorzugen aber heute eine Variante, die eine etwas kürzere Distanz hat. Über den Dechsendorfer Weiher und die Weiherlandschaft vor Röttenbach fahren wir gemütlich in das Aischtal, das wir in der Höhe von Weppersdorf erreichen. Nach einer Rast im Laufer Keller geht es weiter in Richtung Aischmündung. Ab Eggolsheim (S1) treten wir die Heimfahrt nach Nürnberg an.
Anforderungen: Gemütliche Halbtagstour ohne größere Steigungen.
Termin: Mittwoch, 9. 7. 2014

Empfehlungen

Hier gibt es weitere Informationen zur nachhaltigen Entwicklung in der Region

Zentrum für nachhaltige Kommunalentwicklung

Landesweite Initiative des Bayer. Umweltministeriums..